Suche

Eine Norm, die Alternativen braucht

Wer ein Orientierungssystem ganzheitlich und in größerem Zusammenhang denkt, stößt gleich zu Anfang auf die Vorgaben der Normen. Das Piktogramm für RollstuhlfahrerInnen in der aktuellen ÖNORM wird dem Inclusive-Design-Gedanken nicht gerecht, es zeigt die Person ganz entgegen einer respektvollen Gleichbehandlung inaktiv und stigmatisiert. Das Ergebnis unserer formalen und inhaltlichen Überarbeitung für den Campus WU ist ein aktiver Rollstuhlfahrer, der entspannt, selbstbewusst und selbstständig agiert. http://buerobauer.com/projekte/campus-wu-wien/

Tanz auf Rädern…

Die Initiative für das Rollstuhltanzen soll 1977 von München ausgegangen sein. Der erste internationale Rollstuhltanz-Wett-bewerb fand jedoch 1977 in Schweden statt, die erste Weltmeisterschaft wurde 1998 in Japan ausgetragen. Im selben Jahr wurde der Rollstuhltanz als Meisterschafts-Sport vom Internationalen Paralympic Com-mittee anerkannt. Leider ist Rollstuhltanzen ebenso wie Turniertanzen noch nicht Teil der Olympiade. Der Rollstuhltanz unterliegt den Regeln des International Paralympic Wheelchair Dance Sport Committee (IPWDSC), das wiederum die modifizierten Regeln der International Dance Sport Fede-ration (IDSF) zur Grundlage hat und von 24 Nationen anerkannt wird. Es gibt beim Roll

© 2014 by fine_design… franz_durst für NETZWERK QUERSCHNITT

 
 
G
M
T
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Text-to-speech function is limited to 200 characters
 
[removed]
 
Options : History : Feedback : Donate Close
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon