"Mit 4 Rädern beim BBQ-Wettbewerb durchstarten!"

 

Seit zwei, drei Jahren geistert der Begriff des Pulled Pork unter anderem auch durch die vielen Food-Festivals durch aller Munde! Pulled Pork, Pulled Beef wird mit dem Amerikanischen „way of Barbeque“ in Verbindung  gebracht! Jedoch muss man genau aufpassen!! Sicher;  Grillen zählt inzwischen nicht nur für die meisten Männer zu den größten Hobbies überwiegend in den Sommermonaten; sondern auch bei den Frauen! Was wir meist im Fernsehen als so genanntes American Barbeque kennen ist meist „nur“ Grillen! Durch das indirekte Grillen im Smoker wird das Fleisch so zart wie nie. Die meisten EuropäerInnen grillen hauptsächlich direkt: Das Fleisch wird auf einem Rost über der Glut bei Temperaturen zwischen 200 bis 300 Grad gegart. Steaks, Koteletts, Würstchen und andere kleine Stücke lassen sich so in kurzer Zeit zubereiten. Wer nicht aufpasst, produziert schnell mal eine Schuhsohle oder verkohlt ein Steak, während es innen noch roh ist. "Schonender und besser für größere Fleischstücke ist indirektes Grillen". Doch mit der Zeit hat sich die zarteste Versuchung seit der Erfindung des Grillens das BBQ entwickelt!  


Was unterscheidet nun einen Smoker von einem Griller!? Ein Barbecue-Smoker ist ein holz- ,kohle- oder mit Pallets befeuerter Ofen, in dem Speisen im heißen Rauch gegart oder geräuchert werden. Der Smoker ist das typische Zubereitungsgerät beim Barbecue. Anders als beim Grillen liegen die Speisen nicht direkt über der Glut oder dem Feuer. Dabei liegt das Grillgut neben der Glut und gart im heißen Luftstrom bei 90 bis 120 Grad.“ Größere Stücke werden so gleichmäßig durchgegart. Roastbeef etwa braucht so bis zu 2 und Ripperl 3-4 Stunden. Wer noch mehr Zeit hat, wählt die „höheren“ Disziplinen, die Barbecue-Methode: Große Stücke wie Schweineschulter (daraus entsteht das bekannt Pulled Pork) oder Rinderbrust (die Königsdisziplin das Brisket) werden dabei bis zu 16 – 20 Stunden lang in speziellen Smokern gegart. Das Feuer brennt in einem separaten Raum. Die Zugabe von verschiedenen Hölzern sorgt zusätzlich für Rauchgeschmack. Der lange Garvorgang führt dazu, dass auch zähe Stücke zart und saftig werden.


Der Trend des Smokens hat es mittlerweile auch zu uns in die Rollstuhlwelt geschafft. Die 1985 von von Carolyn und Gary Wells und Rick Welch gegründete Kansas City Barbeque Society ist eine wettbewerbsfähige Kochorganisation. Mit mehr als 15.000 Mitgliedern ist die größte wettbewerbsfähige Grillorganisation der Welt. Aus einer lokalen Gruppe für einen Wettkampfgrill entstand eine Organisation welche weltweit standartisierte Wettbewerbe organisiert! Zwei Oberösterreicher sind schon mitten d´rin in der BBQ-Wettbewerbs-Turnierwelt! Seit April 2016 war mit Richard J. Schaefer aus Linz (SMOKING HORSE BBQ) der erste Rollstuhlfahrer bei den Europäischen KCBS BBQ Bewerben dabei. Anfang Mai 2017 folgte ihm Hermann Sichmann aus Edt bei Lammbach (Schluchtengriller aus Traun OÖ)! Generell fingen in Österreich die BBQ Bulls Salzburg in Österreich an. Sie schafften sogar die Teilnahme an dem „Königsturnier“ dem berühmten Jack Daniel´s BBQ-Turnier in Amerika! Neben den BBQ Bulls Salzburg im Mai 2017 organisierte 2017 der Grillsportverein SMOKING HIRSE BBQ aus Alkoven im April 2017 OÖ das 1. Oberösterreichische KCBS-Turnier in Wels; gefolgte von den 1. Vienna BBQ-Days im Juli 2017! Im Jahr 2018 können sich interessierte Rollstuhlfahrer/Rollstuhlfahrerinnen sogar schon bei 6 KCBS BBQ-Turnier-Bewerben in Österreich informieren! Sie finden am 17./18.2. Weissensee/Kärnten, 7./8.4. MEAT, SMOKE & Beer Festival in Wels, 13. -15.4.2018. Wild King BBQ Contest. St. Johann/Tirol, 28./29. in Salzburg, 14./15. Wien und 29./30.9. MEAT, SMOKE Festival in Graz statt! Interessant ist vor allem immer der Sonntag VM von 10.oo Uhr (der Endphase des Smokens) bis um 14.oo (letztes TURN-IN = Abgabe des Fleisch bei den Juges/Wertungsrichtern)!

 

Es gibt verschiedene Smoker, wie Smoker Grills, die meist einer Lokomotive gleichen und viel Platz in Anspruch nehmen, Tischräucheröfen, Räuchertonnen, Räucherschränke und die sogenannten Watersmoker. Smoker bestehen in der Regel aus zwei Teilen: der Feuerkammer und der Garkammer!

 

Doch abseits dieser klassischen „Barrel-Smoker“ haben sich zahlreiche Ausführungen entwickelt, die sich nicht nur in der Bauweise, sondern auch der Funktionsweise mitunter stark unterscheiden!

Grillen und Smoken sind jedoch nicht nur auf die Sommermonate begrenzt! Es gibt inzwischen Winter-Grillkurse und das 1. Europäische KCBS Turnier im Jahr startet immer Anfang des Jahres in Südtirol und am Weissensee in Kärnten!

Mit genussvollem Gruß bis vielleicht bald einmal !

NETZWERK QUER-SCHNITT Linz                                                                                        Richard J. Schaefer
Scharitzerstraße 2-4/4/20   


4020 Linz/Donau 

Tel.:           0043 676 93 56 144 


Em@il: netzwerk.quer-schnitt@liwest.at  


Webseite:  www.quer-schnitt.net

oder
Haymo Gutweniger
Cell: +39 349 4661115
gutweniger@fgs.bz.it

 

Please reload

Letzte Beiträge

December 10, 2016

Please reload

Archive
Please reload

© 2014 by fine_design… franz_durst für NETZWERK QUERSCHNITT

 
 
G
M
T
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Text-to-speech function is limited to 200 characters
 
[removed]
 
Options : History : Feedback : Donate Close
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon