Barrierefreies Wohnen für Querschnittbetroffene

 

Querschnitt ist NIE Durchschnitt
 

Beratung und Vernetzung in barrierefreiem Einrichten und Umbauen

 

Man führt gedankenloses ein ganz normales Leben, wenn dann das Unbegreifbare passiert! Plötzlich wird eine Stufe zum unüberbrückbaren Hindernis … die Kaffeetasse zum ungreifbaren Utensil … die Morgen-/Abendtoilette zum Hindernismarathon. Wie schon angedeutet ist meine Paraplegie (TH12) nur ein Teil meiner Beeinträchtigungen. Daher musste ich mich mit einer ganzen Reihe von verschiedensten Barrieren im Alltag, Unverständnis bzw. Verständnislosigkeit und Engstirnigkeit von Architekten und Bau-Ingineuren herumschlagen.

Teils aus meiner Erfahrung und Zeit im Angehörigentraining z.B. nach Schlaganfall kannte ich nicht nur bauliche Probleme, sondern hatte auch das Know-How über viele Pfleghilfsmittel für den täglichen Alltagsbetrieb. Ergänzt wurde dies im Zuge der Suche nach den möglichst optimalsten Lösungen für meine nun mehr eingeschränkte Ressourcen. Inzwischen habe ich sogar eine Art von gelebter Musterwohnung. 

 

Ich erfülle in/mit meiner Wohnung auch nicht immer irgend welche Ö- bzw. DIN-Normen. Dies ist einfach nicht möglich, wenn man eine bestehende Wohnung umbauen muss. Sie soll praktikabel und und für einen Rollstuhlfahrer mit guter Qualität belebbar sein. Die frisch Betroffenen werden mit Vorschriften und Normen zugepflastert; aber die Meisten haben nicht den Platz um alle Normen zu erfüllen und auch meist das Geld nicht. Beim mir kann man sich anschauen was trotzdem Rollstuhl orientierte Lebensqualität sein kann!

In Katalogen und auf Messen schaut Alles immer so einfach und optimal aus.  Ich möchte gerne nun durch Beratung, Unterstützung bei der ökonomischen Planung und Vernetzung mit den entsprechenden Firmen jedem Betroffenen versuchen zu helfen ein genau so angenehmeres Leben wie ich zu erlangen und führen zu können. Ich arbeite NICHT für Firmen, welche sich in meinem Netzwerk vorstellen; aber ich behalte mir vor über Produkte die auch ich in der Praxis habe eine Meinung abzugeben!

Meine Wohnung erfüllt sicher nicht Ö- oder DIN-Normen! 

Ich habe eine bestehende Wohnung so adaptiert, dass ich ALLEINE darin zurecht komme und leben kann. Ich habe einige Erleichterungen eingebaut, die ICH nicht unbedingt benötige. Aber ich möchte Rollstuhlfahrern die Möglichkeiten verschiedene Lösungsansätze im täglich er-/gelebten Alltag für sich auf mögliche Adaptions-möglichkeiten an zu schauen. Bei mir kann man sich den gelebten ALltag anschauen und mit mir offen über Nach- und Vorteile unterhalten!

 

Hier findest du einige Fotos aus meiner gelebten Praxis: 

© 2014 by fine_design… franz_durst für NETZWERK QUERSCHNITT

 
 
G
M
T
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Text-to-speech function is limited to 200 characters
 
[removed]
 
Options : History : Feedback : Donate Close
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon